Presseclippings

Ein gutes Netz braucht einen starke Basis - und für diese Basis einen Partner, der ein umfangreiches Leistungsspektrum abdecken kann. Die SPL TELE Group ist Gesamtanbieter für Telekom-Infrastruktur und hat im Frühjahr 2018 begonnen sich mit einem der großen Themen der Zukunft auseinanderzusetzen - der ELEKTROMOBILITÄT.

In Folge wurden Techniker der SPL TELE auf die gängigsten Produktgruppen geschult und im Sommer konnten die ersten Ladestationen von  zufriedenen Kunden übernommen werden. Das "zusätzliche" Portfolio beginnt bei Hausinstallationen im Bereich von 3,7 - 22 kW und reicht bis zu Schnellladestationen im öffentlichen Bereich von 150 - 300 kW, wobei die Ladezeiten hier schon rekordverdächtig bei 20 Minuten abwärts angesiedelt sind.

Kommune hat dichtestes Schnell-Ladenetz in ganz Deutschland
Mit großem Engagement haben die Stadwerke Uelzen den Ausbau der e-mobilen Infrastruktur vorangetrieben und bereits Ende Oktober wurden 8 Schnell-Ladesäulen in der Hansestadt Uelzen in Betrieb genommen. Aktuell ist die SPL TELE wieder im Norddeutschen Raum unterwegs und nimmt zwei weitere Charger in Betrieb.

"Mit unserem Know-How läuft alles rund", so Thomas Robitza, CTO der SPL TELE Gruppe und freut sich über die positive Entwicklung in diesem Sektor. "Ein reibungslos laufender Betrieb ist für jedes Unternehmen ein wesentlicher Erfolgsfaktor. Dank unserem 85 Mitarbeiter starken Operations & Maintenance Team können wir neben der Errichtung und Installation der Ladeinfrastruktur auch für die regelmäßige Wartung und Entstörung der Ladestationen garantieren."

       

weitere Informationen zu diesem Bericht unter...

https://www.stadtwerke-uelzen.de/E-Mobilitaet/




< zurück

Pressekontakt

SPL Tele Group GmbH 
Annika Fehrle

presse@spl-tele.com
Johann-Galler-Straße 39
A-2120 Wolkersdorf im Weinviertel