Na, was geht ab?

Am 26. September 2018 nahmen Wirtschaftslandesrätin Petra Bohuslav, ecoplus Aufsichtsrat LAbg. Kurt Hackl, die ecoplus Geschäftsführer Helmut Miernicki und Jochen Danninger gemeinsam mit unserem Eigentümer Rudolf Schütz den Spatenstich für das neue Betriebsgebäude vor.

Da drei Jahre nach dem Bau des 2. Standortes feststand, dass die Räumlichkeiten zu klein werden, wurde ein weiteres Grundstück in Wolkersdorf gekauft. "Die geplante Standorterweiterung ist nicht nur für den ecoplus Wirtschaftspark ein Gewinn, sondern für die gesamte Region", freuen sich ecoplus Aufsichtsrat LAbg. Kurt Hackl und ecoplus Geschäftsführer Helmut Miernicki bei einem Treffen mit unserem Eigentümer Rudolf Schütz.
In der ersten Ausbaustufe entstehen am neuen Standort rund 60 Büroarbeitsplätz, ca. 6.000 m² beheizbare Lagerflächen und ein Schulungs- und Kompetenzzentrum, um auf die Anforderungen der Zukunft vorbereitet zu sein.

Ein Schwerpunkt am neuen Standort wird auch die Weiterentwicklung des firmeneigenen Digitalisierungstools Rimo sein. In Rimo wird neben der Unterstützung sämtlicher unternehmensweiten Betriebs- und Geschäftsprozesse, aktuell die Grobplanung und Detailplanung für den Breitbandausbau des Landes Niederösterreich abgebildet. Unser Eigentümer Rudolf Schütz erläutert das Projekt: "An unserem dritten Standort in Wolkersdorf ist das bestehende Know-how in den Bereichen Softwareentwicklung und Prozessoptimierung angesiedelt. Durch das neue Schulungs- und Kompetenzzentrum ist sichergestellt, dass weitere Entwicklungen sowie die bereits angelaufenen Projekte in den Bereichen 5G und Elektromobilität in bewährter Professionalität durchgeführt werden können. Mit der Bündelung dieser Innovationskraft an dem neuen Standort möchten wir den Raum schaffen, um die Mitarbeiterzahl in diesem Bereich langfristig zu verdreifachen." Aus diesem Grund wird vorausschauend großzügig gebaut. Um auch in Zukunft ausreichend Platz zur Verfügung zu haben, planen wir bereits den Ausbau eines weiteren Stockwerks.

In ist, was drin ist.

Da unser Headquarter bereits mit modernen Arbeitsplätzen ausgestattet wurde, sind auch hier am neuen Standort elektrisch höhenverstellbare Tische und ergonomische Bürostühle in dem offenen Raumkonzept geplant. Dieses ermöglicht unseren Mitarbeiter:innen eine optimale Zusammenarbeit in den Projektabteilungen. Für Rückzugsmöglichkeiten bei Telefonaten oder Besprechungen werden ausreichend Telefonboxen sowie Meetingräume berücksichtigt.

September 2018

< zurück